petrikirche dortmund goldenes wunder

Regionalgeschichte, Bielefeld 2006, isbn, ( Dortmunder Mittelalter-Forschungen 9). Der dreijochige Bau wurde 1322 begonnen und ist in hellem Sandstein ausgeführt. Die gesamte Höhe der Petrikirche beträgt nach Wiederherstellung des Turmes 105 Meter. Orgel, bearbeiten, quelltext bearbeiten, obwohl die kleine Nachkriegsorgel (17 Register auf 2 Manualen und Pedal) der Firma Walcker den Raum der Petrikirche musikalisch nie so recht füllen konnte, wurde erst Ende 2013 der Vertrag für eine neue Orgel unterzeichnet. Dem Idealtypus dieser Kirchenform nahekommend sind Mittelschiff und Seitenschiffe gleich hoch. Inhaltsverzeichnis, die Petrikirche ist, neben der evangelischen. Antwerpener Retabel in der Petrikirche Dortmund. Im ersten aufgeklappten Zustand sind 36 detaillierte Bilder zu sehen. Es war eine weise Entscheidung, diese Blickpunkte nach dem Krieg wiederauferstehen zu lassen. Geschlossen zeigt der, altar die Anbetung der Eucharistie.

Von Erntedank bis zur Karwoche und von Ostern bis Pfingsten ist der eigentliche vergoldete Schnitzaltar mit 36 Gefachen und insgesamt 633 vergoldeten Figuren darin zu sehen. Die Steuerung übernimmt (nach dem Organisten) ein Castellan-Systerm der Firma Sinua. Altes Gold in neuer Pracht. Das Gebäude ist von fast quadratischem Grundriss mit vergleichsweise kurzem Chor. Hallenkirche in hochgotischem, stil. Zweiten Weltkrieg wurde der Altar ausgelagert und kam 1954 wieder nach Dortmund. Foto: Funke Foto Services/Franz Luthe, heute bilden die vier alten Kirchen entlang des Hellwegs eine wunderbare Perlenkette, inmitten der wiederaufgebauten oder vollständig ersetzten Architektur unserer Innenstadt.